Startseite

Inhalt und Aufbau der Webseite

Nachdem Sie nun über einen Homepage-Baukasten oder einen Hosting Provider und ein Programm verfügen, mit dem Sie Ihre Webseite erstellen können, geht es nun um die Inhalte und den Aufbau der Webseite.

Eine durchdachte Struktur, d.h. ein sinnvoller Kopfbereich mit Menü sowie eine ansprechende Startseite mit guten Inhalten werden Ihre Besucher zu schätzen wissen.

Am Ende kommt dann noch die Fußzeile, der Footer. Sehen wir uns nun die einzelnen Bereiche näher an:

Der Header (Kopfbereich)

Im Header befindet sich bei den meisten Websites die Navigation (bei uns zwar nicht, aber es darf ja auch Ausnahmen geben).

Sehen wir uns als Beispiel WebsiteToolTester.com an:

navigation

Wir finden dort folgende Elemente:

Weitere Elemente, die dort ebenfalls noch Platz finden könnten:

Zu beachten ist, dass dieser Header auf jeder einzelnen Seite genauso auftaucht, den dabei handelt es sich um wichtige Funktionen, die man immer gut gebrauchen kann.

Die Startseite

Ein Großteil der Besucher landet häufig erst mal auf der Startseite.

Als Besucher möchte man einen Eindruck davon bekommen, was man generell alles auf der Website finden kann und wie man schnell zum gewünschten Bereich kommt. Dies ist umso wichtiger je größer die Website insgesamt ist.

Viele Websites arbeiten mit einem Bannerbild, das meistens ein gewisses Image kommunizieren soll und den Text auflockert.

Diese Typische Fehler sieht man leider häufig:

Tipps für einen aufgräumten Webseiten-Aufbau

Sehen Sie sich z.B. einmal auf unserer Seite um: wir haben versucht die Navigation klar von den restlichen Inhalten abzugrenzen. Ein Blick in die Navigation reicht, um festzustellen, auf welcher Seite Sie sich aktuell befinden.

Als Schriftgröße haben wir 18px gewählt, eine relative große Schriftgröße, die angenehm am Bildschirm gelesen werden kann. Natürlich ist unsere Website nicht perfekt – zur Auflockerung fehlen beispielsweise noch Bilder. Aber wir arbeiten daran!

Wenn Sie etwas schmunzeln möchten, schauen Sie sich einmal die Webseiten schlechtes Beispiel 1 oder schlechtes Beispiel 2 an.

Diese sind unübersichtlich gestaltet und laden den Besucher nicht dazu ein, sich zu informieren oder Produkte zu kaufen. Deshalb sollte man sich unbedingt Gedanken über das Webdesign machen.

Gestalten Sie also Ihre Menüpunkte übersichtlich und interessant. Der Leser soll sofort erkennen können, was ihn erwartet – verwenden Sie deswegen keine abstrakten Begrifflichkeiten.

Die Footer (die Fußzeile)

footer

 

Beim Footer gibt es wirklich ganz unterschiedliche Varianten. Manche sind schlicht und enthalten kaum Inhalte. Andere wiederum sind vollgestopft mit Verlinkungen. Falls Ihre Website eher kleiner ist (weniger als 30 Seiten), dann macht es eigentlich keinen Sinn eine riesige Fußzeile zu haben.

Das sollten Sie dort platzieren:

 

Sonstige Tipps:

Eine URL, die folgendermaßen aussieht www.ihrewebseite.de/der-rest-und-sonst-noch-ein paar-sachen Das lädt nicht gerade dazu ein, sich diesen Menüpunkt anzusehen.

Gleiches gilt für eine URL, die kryptisch aufgebaut ist – z.B. www.ihrewebseite.de/090782340asdlfo72

Stattdessen ist es empfehlenswert einen ansprechenden Namen zu verwenden wie beispielsweise:
www.ihrewebseite.de/ termine oder www.ihrewebseite.de/oeffnungszeiten

Ganz nebenbei bewerten Suchmaschinen diese Namen in der URL positiv, was zu einer verbesserten Suchmaschinenoptimierung beiträgt.